Schreibend aufbrechen

Kaffee und Block und Stift mit Pflanze - schreibend aufbrechen Schreibworkshop!

* Schreibend bei dir ankommen, schreibend in dich hineinschauen, schreibend dich entfalten. *

Herzliche Einladung zum Workshop

„Schreibend aufbrechen“

WANN:

Samstag, 11.3.2023, 10 bis 18 Uhr

WO:

3264 Gresten/Nö.

Ort der Begegnung Schreibworkshop in GrestenPyramide Gresten – Ort der Begegnung
Unteramt 173, 3264 Gresten, NÖ
www.ortderbegegnung.at

Schreiben heißt, sich selber lesen. 
Max Frisch

Weiterlesen

Verschmelzung

Eisblumen vor orange blauem Hintergrund zu sehen

Erlebtes Erdachtes
Zergrübeltes Zerlachtes

Gefrorenes zerronnen
ungeglückt und Ungeheiltes

Entstandenes zu Staub zerfallen
ungestüm noch nicht Geplantes

abgetan sich Aufgetanes
verschämt versteckt Verdecktes

unerreicht vorweg Zerplatztes
Graues Grelles Unperfektes

Seifenblase gefroren zu sehen in blau weiß - alles zerfließt

Alles
verschmilzt

in jedem
tiefen Ausatem

erlöst

mit jenem
einzigartigen
Wunder

das
du
bist

Weiterlesen

Stille ist nicht

Laterne im Schnee zu sehen - Stille die ist

Die Stille

dringt

nicht

die Lichter

erhellen

nicht

die Ruhe

findet

nicht

der Friede

nicht

statt

Eine Schneeflocke die funkelt zu sehen im Schnee

doch

Funken

die sprühen

Zuversicht

die schimmert

ist

Hoffnung

die nicht

den

Frieden

nicht

aufgibt

niemals

Weiterlesen

Als ob

Rose Blüten im Nebel auf grüner Wiese zu sehen - ALS OB - Lyrisches

Als ob

Jeden Tag etwas stürbe

Vermiedene Gedanken

Worte im Hals

Zerronnenes Licht

rosa Kerze flackert

Als ob

Man sich schutzsuchend

Im nackten Blätterwald

Der Dämmerung

Nicht mehr fände

rosa Dämmerung vor Blätterwald zu sehen

Als ob

Die Erde

Einen auffräße

Man eintrübte

In den düsteren Wolken

Sonne im Hinterland

Sonnenuntergang im Hinterland zu sehen vor Straße

Als ob

Eine einzige Blüte

Im feuchten Gras

Die Sehnsucht nach Schnee

Das Dickicht

Durchbräche

Jeden Tag

Weiterlesen

Aufatmen. Ankommen. Entfalten.

3 Menschen, die im Wald sitzen und schreiben

* Bei dir ankommen * Innehalten * Dich inspirieren lassen * Kreativität entfalten * Zuversicht schöpfen *

Neue Termine!

Workshop Waldbaden und Schreiben

mit Gudrun Böck (Wald-Gesundheitstrainerin) und Gabriela Fink (Schreibpädagogik)

WANN:

Sonntag,                   18.09.2022, 10 bis 15 Uhr oder
Sonntag,                   16.10.2022, 10 bis 15 Uhr

WO:

im Wienerwald – Nähe Neulengbach (genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben).

Weiterlesen

Und was möchtest du?

Frisch gemähtes Gras zu sehen - ich möchte...

 

Ich möchte mit dem Geruch von frisch gemähtem Gras einschlafen

Ich möchte wie ein Glühwürmchen die Welt erhellen

Ich möchte, dass statt Nachrichten Grillenzirpen ausgestrahlt wird

Ich möchte die Leichtigkeit des Sommers durch das Jahr retten

Ich möchte die Sehnsucht zuordnen können

Weiterlesen

Es wäre schön gewesen

Eine Pflanze steht am Fensterbrett - es wäre doch schön gewesen, wenn

Sie kaute an ihren Fingernägeln, lehnte ihren Kopf an meine Seite. Sobald ich ein gebrauchtes Taschentuch beschämt auf die Anhäufung von zerknüllten Papiertüchern neben mich auf die Bank legte, reichte sie mir ein Neues. Sie aß nichts, wie ich und trank nichts, wie ich, sie spielte nicht mit ihren Kusinen wie sonst, sie blieb still.

Befangen beäugte sie meine Mutter, die wie immer in ihrem Krankenbett lag, nur dass sie heute um kein Glas Wasser bat, das man ihr reichen möge, dass heute kein mildes Lächeln ihr Gesicht umspielte, sie ihre Liegeposition nicht mehr geräuschvoll wechselte, kein Atem sie durchströmte und keine Wärme mehr aus ihr heraus- und in mich hineinquoll.

Weiterlesen

Kreativität entfalten & Wohlbefinden spüren

Waldbaden und Schreiben

* Energie tanken * Kreativ sein * Inspirierende Stunden in der Natur erleben *

Herzliche Einladung

zum Workshop 

Waldbaden und Schreiben

mit Gudrun Böck (Wald-Gesundheitstrainerin) und Gabriela Fink (Schreibpädagogik)

WANN?

Sonntag,                   26.06.2022, 10 bis 15 Uhr oder
Freitag,                     15.07.2022, 13 bis 18 Uhr 

WO? 

im Wienerwald – genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Weiterlesen

Ich werde ihn zeigen, meinen Schmerz

Das Blatt hat ein Loch - ich zeige meinen Schmerz

Mein Nacken ist verspannt, mein rechter Arm hat sich im Kabel der Nachttischlampe verheddert. Ich winde mich aus der von mir unbewusst im Schlaf gewählten, unbehaglichen Position, bette mein Gesicht wieder auf den zerknautschten Polster. Es liegt eine bleierne Starrheit auf mir, die mir zwar nichts Gutes verheißt, aber vertraut geworden ist. Schwere, Kummer, Traurigkeit sind meine Gäste, ich begrüße sie freundlich, ertrage es geduldig, mein nächtliches Aufwachpersonal, umspüle es mit einem Schluck lauwarmen Wasser, decke es sorgsam zu, wie ein Kind, dessen Träume ich nicht zerstören will. Ich habe gelernt, mit ihm zu leben, denn bei Tageslicht hat es die Güte, sich zurückzuziehen in unbekannte Territorien, um mir in der Dunkelheit verlässlich wieder die Aufwartung zu machen.

Weiterlesen
1 2 3 5